Das Lebensmittel soll Dein Heilmittel sein (Hippokrates)

Curcuma-Blüte_300x200Die natürlichsten Lebensmittel, die uns die Natur zu geben vermag, sind pflanzlicher Natur. Früchte, Samen und Gemüse, gehören zu den wertvollsten Schätzen, die wir ernten, verarbeiten und genießen dürfen. Unser gesundes Leben ist von der Pflanze abhängig und nicht umgekehrt. Pflanzen und ihre Produkte enthalten Vitamine, Mineralstoffe, ungesättigte Fettsäuren, Ballaststoffe, Bioflavonoide, Bitterstoffe und Spurenelemente.

Pflanzen fangen das Sonnenlicht ein und bilden eine wundervolle Ordnung, die unserem Organismus gut tut. Sie sind das ursprünglichste, was der Boden uns bieten kann. Voraussetzung ist natürlich, dass der Mensch durch Genmanipulation oder ähnliche Dummheiten nicht in das harmonische Gefüge eingreift.

Pflanzen bieten uns aber nicht nur eine ideale Nahrungsquelle. Richtig verarbeitet, werden aus ihnen auch natürliche Nahrungsergänzungsmittel gewonnen, von denen viele in der Lage sind das Herz und das Gefäßsystem zu schützen. Es handelt sich dabei vor allen Dingen um einen Schutz vor den schon erwähnten Entzündungen, die zu den gefährlichen Gefäßschäden führen können.

Stellvertretend für die vielen Helfer aus dem Pflanzenreich möchte ich jetzt drei wichtige Vertreter vorstellen:

Curcuma, ein pflanzlicher Schrittmacher

Curcuma (Gelbwurz) ist eine Pflanze die ursprünglich aus Ostindien stammt. Sie wurde von Seefahrern nach Europa gebracht und ihre heilenden Kräfte wurden bereits in klösterlichen Schriften des 6. Jahrhunderts beschrieben. Curcuma regt die Verdauungssäfte an und fördert die Fettverdauung, dadurch wird der Cholesteringehalt im Blut gesenkt. Die Wurzel wirkt außerdem antioxidativ und entzündungshemmend. Besonders die Gefäßinnenwände profitieren von der Kraft der Curcuma. Positive Wirkungen entfaltet Curcuma auch auf die Leber, die durch sie gereinigt wird. Besonders im Frühjahr empfiehlt sich eine Kur mit Curcuma und Vulkanmineral, diese reinigt den Körper und unterstützt Herz und Kreislauf.

Olivenblattextrakt

Bereits 1935 wurde bestätigt, dass Olivenblätter in der Lage sind, den Blutdruck zu senken. Die Senkung des Blutdrucks beruht darauf, dass sich die Muskulatur in den Arterienwänden entspannt und die Gefäße elastischer werden. Ein weiterer Effekt ist, dass der Blutfluss verbessert und damit der Herzmuskel mehr durchblutet wird. Positiv wirkt sich das Extrakt auch auf den Fettstoffwechsel aus. Besonders das allgemein als „böse“ angesehene LDL Cholesterin wird durch die Blätter des Olivenbaumes gesenkt und dies ohne Nebenwirkungen. Chemische Cholesterinsenker haben doch erhebliche Nebenwirkungen und können Herz und Leber schädigen.

Dinkelgraspresslinge

Dinkelgras ist eine Natursubstanz, die mit einer Vielfalt an Vitalstoffen ausgestattet ist. Besonders im Frühjahr ist Dinkelgras in der Lage jene Defizite auszugleichen, die im Winter entstanden sind. Der schonend getrocknete und danach mit 1 % Silizium gepresste Saft des frischen Grases ist reich an Chlorophyll und vermag in unserem Körper wahre Wunder zu bewirken. Die Herzfunktion wird gefördert, die Leber wird gereinigt, der Blutzuckerspiegel

stabilisiert und die Gefäße werden geschützt, da Dinkelgras reich an Antioxidantien und Vitamin B 12 ist.

Weitere Beispiele hier:

Krill Öl

Krill Öl ist reich an ungesättigten Fettsäuren und Astaxanthin, einem roten Farbstoff, der von Algen produziert wird. Diese Kombination beugt Entzündungen vor, reinigt die Gefäße und schützt so das Herz.

Bittermelone

Dabei handelt es sich um ein Kürbisgewächs, das in vielen Ländern fast täglich am Speiseplan zu finden ist. Die Bittermelone ist in der Lage, den Blutzuckerspiegel zu regulieren, davon profitieren unsere Gefäße.

Jiaogulan 

Diese Pflanze, die aus Asien stammt, wird auch das Kraut der Unsterblichkeit genannt. Es hilft uns, wenn der Alltag zu stressig wird, ohne aber uns müde zu machen. Es handelt sich dabei um ein pflanzliches Adaptogen.

Vitamin B Komplex 

Vitamin B Mangel ist weit verbreiteter als wir annehmen. Dieser Vitamin Komplex ist jedoch ausgesprochen wichtig für Herz und Gehirn. Mehr Informationen darüber gibt es in dieser Ausgabe in einem eigenen Artikel.

Silizium 

Silizium ist ein lebensnotwendiger Mineralstoff, der in jeder Zelle unseres Körpers vorkommt. Schon ca. 50 mg reichen aus, um den Tagesbedarf zu decken. Silizium stärkt unter anderem die Gefäße und hält sie elastisch.

Vitamin C 

Vitamin C schützt nachweislich unsere Gefäßwände indem es das „Lipoprotein a“ absenkt, ein Stoff in unserem Blut, der unseren Gefäßen nicht zuträglich ist.

Gesenkt werden kann das Protein durch Vitamin C, Omega 3 Fettsäuren oder OPC, einem Extrakt aus Traubenkernen.

Herzlichst,

Dr. med. Michael Ehrenberger

Schreibe einen Kommentar

merimed Naturprodukte sind in Österreich exklusiv in Apotheken erhältlich. Diese Seite dient rein zur Information. Verstanden